Die Sonne und wir

Die UV-Schutz-Schulung „Die Sonne und Wir“ mit der gelben UV-Schutz-Box

Wir haben eine UV-Schutz-Schulung inklusive der Lern-, Lehr- und Demonstrationsmaterialen für Schüler*innen der 3. und 4. Jahrgangsstufe bzw. für Kinder im Alter von 9-12 Jahren entwickelt. Im Verlauf der Schulung soll die Lerngruppe die Sonne, die Haut und den Schatten als drei Superstars erleben und verstehen, wie sie miteinander verbunden sind. Auf diese Weise sollen einfach anzuwendende Verhaltensregeln zum UV-Schutz selbstständig erarbeitet und gemeinsam umgesetzt werden. 

Unser Ziel ist es, mit der UV-Schutz-Schulung das Interesse der Kinder an einem aktiven UV-Schutz zu wecken sowie präventive und gesundheitsorientierte Handlungskompetenzen im Sinne eines achtsamen Umgangs mit der Sonnenstrahlung zu vermitteln.

Eckdaten der UV-Schulung mit der UV-Schutz-Box

  • ausgelegt für eine Lehrperson und eine Lerngruppe von bis zu 30 Kindern

  • zur Förderung selbstständigen und erlebnis-orientierten Lernens in Einzel, - Partner- oder Gruppenarbeit

  • enthält sechs UV-Schutz-Module, die aus individuell kombinierbaren Bausteinen aufgebaut sind

  • jedes UV-Schutz-Modul enthält Lehr-, Lern- und Demonstrationsmaterialien inklusive Kopiervorlagen

  • um Spielräume für situationsbedingte und binnendifferenzierende Änderungen (integrativ-inklusiver Ansatz) zu gewährleisten, können sowohl die einzelnen UV-Schutz-Module als auch die Bausteine innerhalb eines Module kombiniert werden

  • jedes Modul ist auf maximal 90 Minuten ausgelegt

  • bei der UV-Schutz-Schulung werden folgende Aktivitäten der Kinder eingebunden: Beobachten - Basteln - Experimentieren - Vorlesen - Zuhören - Ausprobieren - Singen - Diskutieren - Rollenspiele - Besprechen - Verstehen - Verhalten ändern

Übersicht über die Module der UV-Schutz-Box

Im Einführungsmodul sollen die positiven und negativen Einflüsse der Sonnenstrahlung auf die Erde thematisiert werden. Dadurch soll ein Verständnis für die Auswirkungen der Sonne auf uns Menschen entwickelt werden. Mit der Erstellung eines Relationsdiagramms zwischen Sonne, Haut und Schatten soll Bezug auf den UV-Schutz genommen werden. 

Baustein: Gute Sonne, schlechte Sonne - was bedeutet das?
Baustein: Entwicklung eines Relationsdiagramms Sonne - Haut - Schatten in Bezug auf UV-Schutz
Baustein: Vorstellung der UV-Schutz-Schulung

Durch Demonstrationsmaterialien und verschiedene interaktive Experimente sollen die drei Strahlenarten der Sonne - Licht, Wärmestrahlung und UV-Strahlung - entdeckt und deren unterschiedliche Eigenschaften entdeckt werden. Mit Perlen, die sich bei UV-Strahlung reversibel violett verfärben, soll die unsichtbare UV-Strahlung identifiziert werden. Durch das Experimentieren mit den UV-Perlen sollen die Schüler*innen erste UV-Schutz-Maßnahmen kennenlernen.

Baustein: Die drei Strahlenarten der Sonne
Baustein: Die drei Strahlenarten künstlich hergestellt
Baustein: Experimente zur Beschreibung der drei Strahlenarten
Baustein: Arbeitsblatt - Eigenschaften der drei Strahlenarten der Sonne
Baustein: UV-Perlenexperimente

In diesem Modul liegt der Fokus auf dem Kennenlernen des UV-Indexes, der als einfach anzuwendendes Hilfsmittel Auskunft über die Stärke der UV-Strahlung der Sonne gibt. Der UV-Index weist auf das Risko hin, einen Sonnenbrand auf ungeschützter Haut zu bekommen (www.bfs.de/uv-prognose). Durch Bastelaufträge und Arbeitsblätter soll das Wissen über die UV-Strahlung vertieft und UV-Schutzmaßnahmen in Bezug zum UV-Index erarbeitet werden.

Baustein: Messbarkeit von Wärme- und UV-Strahlung (Vergleich Thermometer / UV-Index)
Baustein: Arbeitsblatt - Lückentext zum UV-Index
Baustein: Dein eigener UV-Index (Bastelarbeit)
Baustein: Arbeitsblatt - Wie finde ich den UV-Index?

In diesem Modul wird der Begriff Sonnenterrassen eingeführt, der die sonnenempfindlichen Hautstellen des Körpers inklusive der Augen bezeichnet, und der Schatten als eine der wichtigsten UV-Schutzmaßnahmen vorgestellt.
Mit Hilfe des Sonnenterrassen-Spiels entdecken die Schüler*innen ihre eigenen Sonnenterrassen und beobachten, wie sich diese durch Körperhaltung, Kleidung und Sonnenstand verändern. Mit dem "Hut-tut-gut-Spiel" werden die UV-Schutzmaßnahmen für die sonnenempfindlichen Stellen im Gesicht und Kopfbereich erarbeitet und mit dem UV-Schutz von Sonnenkappen verglichen. Für die unbedeckten Hautstellen wird das Eincremen mit Sonnencreme mit einem Hörspiel und einer Eincreme-Demonstration thematisiert. Die Kleidung als ein wichtiger Schattenspender wird in diesem Modul besonders hervorgehoben.

Baustein: Arbeitsblatt - Tante Luise und die Sonnenterrasse
Baustein: Geschichte zum Vorlesen oder als Hörspiel - Tante Luise und die Sonnenterrasse
Baustein: Arbeitsblatt - Tante Luise und das kaputte Sonnendach
Baustein: Entdecke die Sonnenterrassen am Kopf und Gesicht inklusive der Augen mit Arbeitsblatt
Baustein: Hut-tut-gut-Spiel
Baustein: UV-Schutz der Augen
Baustein: Geschichte - Interview zum richtigen Eincremen der unbedeckten Hautstellen
Baustein: Das Sonnenterrassen-Spiel mit dem ganzen Körper
Baustein: Demonstration zum richtigen Eincremen unbedeckter Hautstellen

In Modul 5 werden die Inhalte der Schulung noch einmal gebündelt und vertieft. Anhand verschiedener Medien, wie dem Lied Clever in Sonne und Schatten, dem UV-Schutz-Poster oder dem UV-Schutz-Quiz, wird das Erlernte erneut aufgegriffen und in verschiedenen Zusammenhängen wiederholt.

So lässt sich beispielsweise mit dem Lied „Clever in Sonne und Schatten“, das von Schulkindern für Schulkinder entwickelt wurde, das erlernte Wissen über die drei Superstars und deren Bezug zum UV-Schutz wiederholen.  Das UV-Schutz-Poster „Entdecke den UV-Schutz mit Anna und Max: Ausflug zum Naturzentrum Sonnenberg“ kann vielfältig eingesetzt werden und soll die Kreativität für UV-Schutz-Maßnahmen fördern. Mit dem UV-Schutz-Quiz können die Kenntnisse rund um die UV-Strahlung und den UV-Schutz vertieft werden.

Auf diese Weise wird das Wissen um den achtsamen Umgang mit der UV-Strahlung noch einmal kontextualisiert und in verschiedenen Aufgaben angewendet.

Baustein: Das Lied Clever in Sonne und Schatten
Baustein: Mitmach-Aktion: Darstellung des Liedes Clever in Sonne und Schatten mit Gesang
Baustein: Arbeitsblatt - Wie kann sich Max vor einem Sonnenbrand schützen?
Baustein: Arbeitsblatt zum UV-Schutz-Poster - Ausflug zum Naturzentrum Sonnenberg
Baustein: Wir gehen ins Freibad - was nehme ich mit?
Baustein: Das UV-Schutz-Quiz

In Modul 6 sollen die Schüler*innen eigene Ideen entwickeln, wie sie den UV-Schutz nachhaltig in den Schulalltag integrieren und geeignete Maßnahmen in der Schule und zu Hause umsetzen können. Anhand verschiedener Aktivitäten, wie der Etablierung von UV-Schutz-Diensten in der Klasse oder der Durchführung von UV-Schutz-Aktivitäten und Projekttagen, soll der UV-Schutz auch in andere Klassen getragen werden, sodass ein Bewusstsein für den achtsamen Umgang mit der Sonnenstrahlung geschaffen und eine Nachhaltigkeit innerhalb der Schule etabliert wird.

  • Einführung von UV-Schutz-Diensten innerhalb der Klasse oder für die gesamte Schule
  • Planung und Durchführung eines Projekttags zum UV-Schutz mit der Partnerklasse der Schüler*innen
  • Planung und Einüben eines Schattentheaterstücks oder Liedes zum UV-Schutz und dessen Vorführung beim Sommerfest der Schule

Baustein: UV-Schutz-Poster - UV-Schutz-Projekt-Tag
Baustein: Arbeitsblatt - Schattenplätze auf unserem Schulhof
Baustein: Dein neuer Sonnenhut aus Zeitungspapier - Bastelarbeit
Baustein: UV-Schutz-Dienstekarten
Baustein: Euer Einsatz als UV-Schutz-Profis

Die gelbe UV-Schutz-Box

Falls Sie Interesse haben, eine UV-Schutz-Schulung in Ihrer Klasse oder mit Ihrer Kindergruppe mit der gelben UV-Schutz-Box durchzuführen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: sonnen-bus[at]uni-koeln.de